Schlaue Nummer
max. 60 Ct./Verbindung

  • Stadtbus
  • Parken
  • Tickets

Starke Taktverbesserungen zum Fahrplanwechsel 12.12.2021

2. Dezember 2021

Frauenberg, Oberwichterich, Weidesheim, Dom Esch, Schweinheim, Euskirchener Heide und IPAS

Die Stadtverkehr Euskirchen GmbH erweitert das Stadtbus Liniennetz und verbessert die Taktung auf mehreren Linien. In einem zunächst ersten Schritt werden einige Ortsteile intensiver bedient bzw. erstmalig an das Stadtbusnetz angeschlossen.

Die Änderungen im Einzelnen:

Die Linie 865 verbindet zukünftig als Ergänzung zur RVK-Linie 807 die Ortsteile Oberwichterich und Frauenberg mit dem Kreishaus und der Innenstadt. Da beide Linien zwischen dem Euskirchener Bahnhof und Oberwichterich dieselben Haltestellen anfahren, ergibt sich auf diesem Abschnitt montags bis freitags ein ½-Stundentakt von 6:05 Uhr bis 20:05 Uhr sowie ein 1-Stunden-Takt samstags ebenfalls von 6:05 Uhr bis 20:05 Uhr und sonntags ein 2-Stunden-Takt von 9:05 Uhr bis 19:05 Uhr (Abfahrten ab Euskirchen Bahnhof).

Die neue Linie 866 sorgt für eine erhebliche Verbesserung der Verkehrsverhältnisse im IPAS. Zu den Schichtwechselzeiten fahren von dort sowohl morgens als auch mittags und spätabends zwischen 20:35 Uhr und 21:35 Uhr die Busse zum Euskirchener Bahnhof. Die Fahrzeiten sind so gewählt, dass die Zuganschlüsse am Bahnhof erreicht werden. Insgesamt werden montags bis freitags 15 Fahrten in Richtung Bahnhof und 16 Fahrten in Richtung IPAS eingerichtet. Erstmals wird auch samstags das Gewerbegebiet IPAS an den ÖPNV angeschlossen. Samstags fahren 10 Fahrten in Richtung IPAS und 11 Fahrten in Richtung Bahnhof, die ebenfalls die Schichtwechsel- und Zuganschlusszeiten berücksichtigen.

Die Linie 876 erhält einen neuen Linienendpunkt in Dom-Esch an der Haltestelle Eschenruhe. Sie fährt mehr als doppelt so oft wie bisher, weil die Fahrten montags bis freitags tagsüber alle 30 Minuten stattfinden. In den Abendstunden finden zwischen 19:05 Uhr und 22:05 Uhr stündlich Abfahrten statt. Die Linie 876 fährt zukünftig samstags wie die übrigen SVE-Kernlinien im Stundentakt. Der Fahrweg wird leicht verändert, um weitere Gebiete an den ÖPNV anzuschließen. Deshalb fährt die Linie 876 nicht mehr über die Bonner Straße, sondern vom Bahnhof kommend über den Pützbergring, die Alfred-Nobel-Str., die von-Siemens-Straße und die K 24 in die Carl-Koenen-Straße zur Haltestelle „Kuchenheim Markt“. Es werden die neuen Haltestellen „Alfred-Nobel-Str.“, „Baubetriebshof“ und „Sparkassenzentrum“ eingerichtet und die Haltestelle „Rheinisches Industriemuseum“ zusätzlich bedient. Dafür werden die Haltestellen „Zuckerfabrik“, „Auf der Fuhr“ und „Händelstraße“ jetzt nicht mehr von der Linie 876, sondern nur noch von der Linie 874 bedient. Weidesheim wird wie Dom Esch dann im 1/2-Stundentakt bedient.

Der von der Flut stark betroffene Ortsteil Schweinheim wird zum Fahrplanwechsel montags bis freitags stündlich von der Linie 873 bedient, sobald das Fahren zum Wendeplatz am Ortsausgang wieder möglich ist.

Die Steinbachtalsperre wird montags bis freitags in der Sommersaison nachmittags ab 14:05 Uhr konsequent in beiden Richtungen im Stundentakt bedient. Die letzte Rückfahrmöglichkeit ist um 18:46 Uhr.

Zusätzlich wird noch für Wanderer eine frühe Verbindung um 9:05 Uhr ab Euskirchen Bahnhof zur Steinbachtalsperre eingerichtet.

Auf der Linie 873 wird die bisherige Haltestelle „Sparkassenzentrum“ in „Gottfried-Schenker-Str.“ umbenannt.

Die Linie 872 wird montags bis samstags einmal stündlich bis zur Siedlung Euskirchener Heide verlängert, sodass auch dieser Teil Euskirchens eine gute ÖPNV-Versorgung erhält.